Die Erste Wohnung



Im Mai der letzte Post, bei Instagram einfach unaktiv. Was ist da los?!
Die letzten Monate waren echt vom Stress kaum zu überbieten. Viel ist passiert, keine Sorge nichts schlimmes, eher was tolles. Aber von Anfang an ... 24 Jahre bin ich nun alt - 24 Jahre das selbe zu Hause, nie durfte ich Umzugsluft schnuppern, Gott sei dank. Meine Kindheit, mein ganzes Leben nur in diesen einen Haus. Geweint, gelacht, Höhen und Tiefen das bestimmte die letzten 24 Jahre. Mit dem Gedanke habe ich immer gespielt auszuziehen, vor allen Dingen wenn ich mich mir meiner Mutter wieder gezofft habe, nur diesen einen wichtigen Schritt den konnte ich nicht machen - bis jetzt. Betrachten wir das mal von der anderen Seite. Über fünf Jahre bin ich schon mit meinen Freund zusammen - nicht ganz leicht wenn man sich nur am Wochenende sehen kann. Lange sehnten wir uns einfach mal so zu treffen, bis jetzt unmöglich! Bis vor zwei Jahren war ich noch in der Ausbildung, also Geldmäßig wäre das eher suboptimal gelaufen, jetzt habe ich das erreicht wo ich auch die kommenden Jahre bleiben möchte. Mein Freund wurde diesen Sommer fertig - ok was heißt fertig, er möchte sich weiterbilden, aber wie?! Will man weiterhin noch mehrere Jahre eine Fernbeziehung führen? Dann kam irgendwann der Satz von meinen Freund "Ich komme zu dir" er hat mir somit die schwerste Endscheidung nehmen können. Alles klar - also heißt es jetzt wir ziehen zusammen. Ok wenn man meine Freunde fragt, die würden jetzt schmunzeln. Ich rede wirklich seit Jahren davon das ich an einem Punkt gelangen bin auszuziehen, nur ist der Zug immer wieder abgefahren.
Die Entscheidung steht fest, nun wo fängt man jetzt an? Wie gesagt das Thema Auszug spuckte mir schon lange herum, dementsprechend schaute ich oft auf irgendwelchen Wohnungssuchportalen - immer mal wieder. Ich war immer begeistert was für tolle Wohnungen online gestellt waren, auch ganz in der Nähe. Aber jetzt wo die wirkliche Suche startete war einfach nichts frei - zu klein - zu renovierungsbedürftig - schlechte Lage usw. Es war einfach nichts passendes Frei - dazu muss ich sagen das ich auch nicht wenige Ansprüche hatte, ich hatte genaue Vorstellungen Groß - günstig - keine Dachgeschosswohnung - Balkon - Abstellkammer - alles renoviert - Tageslichtbad - Dusche und vieles mehr. Schnell wurde ich auf den Boden der Tatsachen zurückgeworfen. Immer mal wieder Wohnungen angeschaut die mich nicht wirklich überzeugt haben, da war die Lage super aber das Badezimmer viel zu klein. Das deprimierte mich ziemlich, manche Leute würden lachen denn für die richtige Wohnung suchen welche über Monate. Ich folgte nun den Rat meiner Freunden und Kollegen, die mir den Tipp gaben einfach mal eine Genossenschaft näher in betracht zu ziehen. Gesagt getan nach einer Anmeldung würden mir später zwei Wohnungen gezeigt. Da erste Exemplar hat mich wirklich gereizt. Es glänzte mit vielen Extras die mein Herz höher schlagen. Dann kam die zweite Wohnung - der nette Mann von der Genossenschaft hat mich wirklich vorgewarnt da es wirklich eine reine Baustelle war, ich musste den Bauschutt übersehen und mich auf die wesentlichen Sachen konzentrieren - wie der Grundriss, und der war echt klasse. Und was jetzt? Beide haben mir zugesagt - schwer zu entscheiden, man hat mir aber schon vorher mitgeteilt das Wohnung Nr.1 schon fast vermietet wäre, ein bisschen enttäuscht war ich schon als dann die Bestätigung kam das ich sie nicht bekommen würde aber um so mehr freute ich mich auf die zweite Wohnung die ich in meiner Vorstellungskraft schon eingerichtet habe ...



5 BEMERKUNGEN:

  1. Das hört sich toll... viel Glück in der neuen Wohnung

    AntwortenLöschen
  2. Wohnungssuche stelle ich mir wirklich schwer vor - man hat ja immer so eine genaue Vorstellung und die kann ja nur in den wenigsten Fällen auch eingehalten werden!
    Ganz viel Spaß in der neuen Wohnung dann!:)
    Liebst, Mara von Maravilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es war auch nicht einfach - Kompromisse muss man auf jeden Fall eingehen ;)

      Löschen
  3. Wow, hört sich echt super an. Meine Eltern haben ein großes Haus und ich habe eine Wohung dort seit meinem 17. Lebensjahr (heute bin ich 25). Möchte jetzt aber auch bald etwas "eigenes" suchen. Die Wohnung ist groß und super gelegen, aber irgednwie möchte ich mich verwirklichen. Mein Freund und ich wollten evtl auch bauen. Daher kann ich mir lebhaft vorstellen wie dir bei einer Baustelle zumute ist ^^
    Aber am Ende dort zu stehen und zu wissen, dass man das alles selbst gemacht hat, läßt einen hoffen und stolz machen :D

    Wünsche dir alles gute für die Zukunft

    Liebe Grüße
    Russkaja :D

    AntwortenLöschen
  4. Umziehen ist immer spannend. :) Ich bin mit 17 zum Studieren ausgezogen (obwohl ich gerne noch länger bei meinen Eltern geblieben wäre) und bewohne seit dem eine 1-Zimmer-Wohnung. Nach drei Jahren reicht es mir aber. :D Mein Freund und ich haben deswegen nach einer gemeinsamen Wohnung geschaut, die wir auch innerhalb von einer Woche gefunden hatten. :) Es gab sogar mehrere passende Exemplare, da hatten wir wohl Glück. :)

    AntwortenLöschen

 

#Instagram

#EinfachKristin

bild

Hallo ihr Lieben! Ich bin die Kristin, 24 Jahre alt und komme aus dem schönen Ruhrgebiet. Auf meinem Blog geht es um Beauty, Lifestyle und mehr, also ganz simpel .. Mein Leben verpackt in Bildern. Viel Spaß beim Stöbern